Die Dreifaltigkeitskirche und die Kasimirkirche innerhalb des Komplexes mit der Burg Medininkai und den umliegenden Gebäuden

Die Pfarrkirche in Medininkai datiert aus dem Jahr 1391. Der litauische Großfürst Vytautas gründete neben ihr ein Kloster. Den fortwährenden Angriffen der Kreuzritter hielt die Kirche nicht stand.
1788 ließ der Priester Martynas Galeckis in Medininkai ein Gebetshaus aus Holz errichten, das 1831 auf Geheiß des Zaren geschlossen wurde.
Erst in der Zwischenkriegszeit begann man aus Holz eine neue Kirche zu bauen. Das dreischiffige Gotteshaus mit einem Turm ähnelte der Holzkirche in Norviliškės. Das Kircheninnere ist durch Säulen und Rundbögen unterteilt. Das Mittelschiff schmücken große Gemälde. Die Kirche sowie das später daneben gegründete Franziskanerkloster benannte man nach dem Heiligen Kasimir.

Die Pfarrkirche in Medininkai datiert aus dem Jahr 1391. Der litauische Großfürst Vytautas gründete neben ihr ein Kloster. Den fortwährenden Angriffen der Kreuzritter hielt die Kirche nicht stand.
1788 ließ der Priester Martynas Galeckis in Medininkai ein Gebetshaus aus Holz errichten, das 1831 auf Geheiß des Zaren geschlossen wurde.
Erst in der Zwischenkriegszeit begann man aus Holz eine neue Kirche zu bauen. Das dreischiffige Gotteshaus mit einem Turm ähnelte der Holzkirche in Norviliškės. Das Kircheninnere ist durch Säulen und Rundbögen unterteilt. Das Mittelschiff schmücken große Gemälde. Die Kirche sowie das später daneben gegründete Franziskanerkloster benannte man nach dem Heiligen Kasimir.

Lietuvos Dvarai : Medininkų pilies statinių kompleksas
Comments