Das Herrenhaus auf Gut Užutrakis entstand 1897, nachdem Graf Jósef Tyszkiewicz das Gut erworben hatte. Der Warschauer Architekt Jozef Hus entwarf ein gemauertes Gebäude im Stil des Klassizismus. Benutzt wurde es als Sommerresidenz. Den Haupteingang schmückten dekorative Vasen und die Wappen beider Familien. Man brachte Möbel aus Paris herbei, hängte Kristalllüster an die Decken und Kerzenhalter an die Wände. Das Erdgeschoss hatte sieben symmetrisch angeordnete Zimmer. Es gab ein Esszimmer, einen Rauchsalon, ein Arbeitszimmer für den Grafen sowie jeweils ein Zimmer für den Lakaien und den Kammerdiener. Besonders luxuriös ausgestattet war der Festsaal, den man der vielen Spiegel wegen auch Spiegelsaal nannte. Im ersten Stock befanden sich die Apartments der Grafen, die Kinderzimmer sowie Spiel- und Studierzimmer. Die gut bestückte Bibliothek ging in einen Billardsalon über.

Lietuvos Dvarai : Užutrakio dvaro sodyba
Koordinatės : 54.6600 , 24.9440

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.