Die Südkasematte neben dem Burgtor wurde im 16. Jahrhundert gebaut. Der Eingang befand sich im Innenhof. Dies war der Ort, den die Burgwirtschafterinnen am häufigsten aufsuchten, denn hier befand sich die Küche. Reste des Ofens sind bis heute erhalten. In der Küche der Burg Trakai wurden einheimische wie auch exotische Lebensmittel verwertet. Man kannte bereits Reis, Mandeln, Feigen, Rosinen und würzte mit Safran, Muskat und Gewürznelken.

Lietuvos Dvarai : Trakų salos pilis
Koordinatės : 54.6520, 24.9330

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.