Im Westlichen Teil des Parks steht die sogenannte „bažanterija“, das Fasanenmeisterhaus. Der Name rührt vom dem polnischen Wort für Fasan bażanty. In dem zweistöckigen Gebäude lebte der Fasanenaufseher. Er rief die Fasanen zweimal am Tag mit der Trompete zur Fütterung. Dem Fasanenmeister waren auch andere Parkbewohner anvertraut: Kaninchen, Rehe, die Schwäne auf den Teichen und Schildkröten.

Lietuvos Dvarai : Plungės dvaro sodyba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.