Die Brunnen im Kirchhof innerhalb der Klosteranlage der Kamaldulenser in Pažaislis (südlich)

Die Brunnen im Kirchhof gegenüber dem Eingang zur Offizin wurden im 17. Jahrhundert gebohrt. Die im barocken Stil gehaltenen Brunnen, in Litauen eine Seltenheit, sind mit anmutigen schmiedeeisernen Kronen verziert. In diesen Brunnen hielten die fleischlos lebenden Kamaldulenser Schildkröten, um sie später verzehren.
Als das Kloster 1836 geschlossen wurde, wurden auch die

Die Brunnen im Kirchhof gegenüber dem Eingang zur Offizin wurden im 17. Jahrhundert gebohrt. Die im barocken Stil gehaltenen Brunnen, in Litauen eine Seltenheit, sind mit anmutigen schmiedeeisernen Kronen verziert. In diesen Brunnen hielten die fleischlos lebenden Kamaldulenser Schildkröten, um sie später verzehren.
Als das Kloster 1836 geschlossen wurde, wurden auch die.

Die Brunnen im Kirchhof innerhalb der Klosteranlage der Kamaldulenser in Pažaislis (südlich)

Die Brunnen im Kirchhof gegenüber dem Eingang zur Offizin wurden im 17. Jahrhundert gebohrt. Die im barocken Stil gehaltenen Brunnen, in Litauen eine Seltenheit, sind mit anmutigen schmiedeeisernen Kronen verziert. In diesen Brunnen hielten die fleischlos lebenden Kamaldulenser Schildkröten, um sie später verzehren.
Als das Kloster 1836 geschlossen wurde, wurden auch die

Lietuvos Dvarai : Pažaislio kamaldulių vienuolyno ansamblis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.