Der Eiskeller auf Gut Liubavas

Der steinerne Eiskeller wurde zu Zeiten von Rapolas Jonas Slizienis erbaut. Der rechteckige Bau ist mit Steinen in die Erde eingelassen. Licht gelangte durch eine ovale Öffnung über dem Eingang in das Gebäude. Zum Kühlen der Lebensmittel sägten die Gutsarbeiter aus den Gutsteichen Eisbrocken heraus und brachten sie mit Schlitten zum Eiskeller. Damit sie nicht zusammenkleben, wurden sie mit Sägespänen bedeckt. War ein Eisbrocken geschmolzen, wurde aus den Sägespänen ein neuer herausgegraben.

Der steinerne Eiskeller wurde zu Zeiten von Rapolas Jonas Slizienis erbaut. Der rechteckige Bau ist mit Steinen in die Erde eingelassen. Licht gelangte durch eine ovale Öffnung über dem Eingang in das Gebäude. Zum Kühlen der Lebensmittel sägten die Gutsarbeiter aus den Gutsteichen Eisbrocken heraus und brachten sie mit Schlitten zum Eiskeller. Damit sie nicht zusammenkleben, wurden sie mit Sägespänen bedeckt. War ein Eisbrocken geschmolzen, wurde aus den Sägespänen ein neuer herausgegraben.

Lietuvos Dvarai : Liubavo dvaro sodyba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.